Was ist Content Marketing

Was ist Content Marketing?

content marketing werbung Jan 07, 2022

Ein beliebtes Beispiel ist die Geschichte von Dr. Oetker. Wir greifen diese auf, weil sie so schön plakativ ist und zeigt, dass Content Marketing kein neumodischer Trend ist. Allerdings bietet Content Marketing heutzutage viel mehr Möglichkeiten. Welche das sindzeigen wir dir im Folgenden genauer. 

Content Marketing einfach erklärt

Im 19. Jahrhundert gab es Backpulver nur in Großverpackungen. Diese waren für Bäckereibetriebe gedacht, die größere Mengen benötigten und wussten, es zu verarbeiten. Die Geschäftsidee des Apothekers Oetker bestand darin, Backpulver in kleinen Verpackungen für die Hausfrau anzubieten. 

Er sah vor, dass der Inhalt der Verpackung genau auf die handelsüblichen 500 g Mehlpackungen abgestimmt war. Das ergab den zusätzlichen Nutzen, dass die Kunden deutlich einfacher dosieren konnten und nicht abwiegen mussten. So weit so clever, was hat das nun mit Content Marketing zu tun?

Dazu kommen wir jetzt: Auf die Rückseite der noch heute bekannten kleinen Tütchen druckte Oetker Rezepte von seiner Frau. Die wurden zuvor in der Versuchsküche getestet. Beides, die vorportionierten Verpackungseinheiten sowie die Rezepte, zahlten auf den Markenkern „Gelingsicherheit“ ein. Oder andersherum betrachtet, sind diese Ideen aus dem Markenkern heraus entstanden. Das verdeutlicht, wie wichtig es ist, einen Markenkern zu haben und danach zu handeln.

Zudem steht der Kundennutzen klar im Fokus. Was heute so stark gepredigt wird, sollte eigentlich nichts Neues sein. Dr. Oetker war bereits damals, was wir heute als echte Purposebrand bezeichnen. Umso verwunderlicher, dass es immer noch viele Marken gibt, die versuchen, mit Produkteigenschaften und Qualitätsversprechen zu werben.

Ist Content Marketing Werbung?

Nein. Marketing und Werbung werden gerne in einen Topf geschmissen. Wir halten Werbung für unidirektionale Kommunikation, die aus der Ego-Perspektive der Marke potenzielle Zielgruppen adressiert. Werbung stellt meist das Produkt in den Mittelpunkt und versucht auf diese Weise, Neukunden zu gewinnen. Das ist ein wesentlicher Unterschied zum Content Marketing, denn es stellt den Kunden in den Mittelunkt und schließt Bestandskunden mit ein.

Ergebnis von Content Marketing

Wenn wir auf obiges Beispiel zurückkommen, sorgt das Rezept (der Content) dafür, dass der Kuchen sehr sicher gelingen wird. Auch wenn nicht so viel Erfahrung mit dem Backen vorhanden ist. Dazu kommen noch emotionale und soziale Faktoren. Emotional, weil Unsicherheiten genommen werden, und sozial, weil der Anwender vor seinen Gästen glänzen und Anerkennung ernten kann. So wird aus einem langweiligen Triebmittel ein echtes Produkterlebnis.

Stelle dir vor, du stehst vor dem Supermarktregal und musst dich zwischen 2 Backpulvern, die gleich viel kosten; entscheiden. Für welches würdest du dich entscheiden, für das mit oder für das ohne Rezept? Content bietet Alleinstellungsmerkmale, die besonders bei vergleichbaren und langweiligen Produkten den Unterschied machen. Es wird gerne versucht, die Abkürzung über den Preis zu gehen, aber ob das eine gute Idee ist?

Content Marketing heute

Auf heute übertragen ist das Content Marketing komplexer, folgt aber weiterhin dem Ansatz, Kundenbedürfnisse zu befriedigen und Mehrwerte zu schaffen. In obigem Beispiel kommen die Kunden vom Produkt zum Rezept. Heute ist es andersherum; Es wird erst im Internet nach Rezepten gesucht, und so kommt der potenzielle Kunde zum Produkt. So ist es nicht verwunderlich, dass es inzwischen den Dr. Oetker Verlag gibt.

Es hat sich aber noch mehr geändert. Die Digitalisierung hat dafür gesorgt, dass es in allen Bereichen viele neue Produkte gibt und sich die Vertriebswege geändert haben. Du musst nicht mehr über den Handel gehen, du kannst direkt vertreiben.

Auf der einen Seite ist die Produktlandschaft vielfältiger geworden, auf der anderen wird Werbung zunehmend ignoriert – egal ob in der Form von Bannern oder als TV-Spot. Genau genommen ignorieren 97 % der Verbraucher Werbung. Es braucht daher andere Strategien wie z. B. Strategisches Content Marketing. Wie das funktioniert, zeigen wir in diesem Blog. Also nicht vergessen, die Content Marketing Snacks zu abonnieren!

Zusammenfassung: Content Marketing hat folgende Vorteile

  • Content Marketing bietet bereits Mehrwerte, bevor das Produkt gekauft wurde.
  • Content Marketing kann den Unterschied machen, besonders bei vergleichbaren Produkten.
  • Mit Content können ungesunde Preisvergleiche umgagangen werden oder gar höhere Preise angesetzt werden.
  • Mit Content werden Bestandskunden gebunden.
  • Die Abhängigkeit von kostengetriebenen Kanälen sinkt.

Es gibt noch viele weitere Vorteile, und wir haben viele Empfehlungen für die Entwicklung der Content Marketing Strategie. Bleibt auf dem Laufenden und abonniert unsere Content Marketing Snacks!